International

Afghanen protestieren in Kabul gegen Pakistan, dieses große Ding über Kaschmir

Kabul

Die Demonstranten trugen Schilder mit der Aufschrift „Pakistan ist Feind“.

Die Demonstranten forderten die Freilassung von Manzoor Pashtin, dem Chef der pakistanischen Pashtun Tahafuz-Bewegung.

Kabul: Afghanen demonstrierten vor der pakistanischen Botschaft in Kabul, der afghanischen Hauptstadt. Die Afghanen protestierten gegen Pakistan, das sich ständig in die Angelegenheiten Afghanistans und Kaschmirs einmischte. Die Demonstranten trugen Plakate mit der Aufschrift „Pakistan ist der Feind“. Die Demonstranten forderten die Freilassung von Manzoor Pashtin, dem Kopf der pakistanischen Pashtun Tahafuz-Bewegung. Es gibt eine große Anzahl von Menschen in der paschtunischen Gesellschaft in Afghanistan. Der Leiter der paschtunischen Tehfuz-Bewegung (PTM), einer Organisation der pakistanischen paschtunischen Gemeinschaft, Manzoor Pashthan, wurde letzte Woche von der afghanischen Regierung festgenommen.

Manjur Pashtran wurde wegen Hochverrats beschuldigt, in einer Rede auf einer Veranstaltung zu Pashthan, einer Stimme für die Menschenrechte seiner Gemeinde, unangenehme Dinge für das Land gesprochen zu haben.



Pakistan musste erneut


Die pakistanische Botschaft in Afghanistan musste sich dem stellen, als sich ein Hotel weigerte, ein Anti-Indien-Programm in Bezug auf die Kaschmir-Frage zu organisieren. Die Beamten der pakistanischen Botschaft haben jedoch den „Druck der afghanischen Regierung“ als Grund genannt, aber von der afghanischen Regierung ist nichts dergleichen bekannt geworden.

Laut dem in pakistanischen Medien veröffentlichten Bericht feierte die pakistanische Regierung am Mittwoch den „Kashmir Solidarity Day“ in Pakistan und weltweit. Im Rahmen dieser wurden Veranstaltungen im In- und Ausland organisiert. In diesem Zusammenhang sollte in Kabul, der Hauptstadt Afghanistans, ein Hotel abgehalten werden, das jedoch einige Stunden vor der Veranstaltung nicht zugelassen wurde.

Related Articles

Close