EU wird unter Bedingungen mit Taliban zusammenarbeiten – Chef der Außenpolitik

“Wir werden uns mit der neuen Regierung in Afghanistan auseinandersetzen müssen, was keine Anerkennung bedeutet.” sagt EU-Außenbeauftragter Josep Borrell.

Die Europäische Union werde unter strengen Bedingungen mit den Taliban zusammenarbeiten, aber das bedeute nicht, dass der Block eine neue afghanische Regierung anerkenne, sagte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell am Freitag.

“Um die afghanische Bevölkerung zu unterstützen, müssen wir uns mit der neuen Regierung in Afghanistan auseinandersetzen, was keine Anerkennung bedeutet. Es ist ein operatives Engagement”, sagte er auf einer Pressekonferenz.

Er sagte, dieses Engagement werde je nach dem Verhalten der Regierung zunehmen, etwa wenn Afghanistan nicht als “Basis für den Export von Terrorismus in andere Länder” dient und die Menschenrechte, die Rechtsstaatlichkeit und die Medien respektiert werden.

Afghanistan müsste zudem eine inklusive, repräsentative Übergangsregierung bilden, freien Zugang zu humanitärer Hilfe gewähren und gefährdeten Ausländern und gefährdeten Afghanen die Ausreise ermöglichen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"