Markt für Tunnelerkennungssysteme soll 2021 1,2 Milliarden US-Dollar erreichen

Nach neuesten Erkenntnissen von Persistence Market Research wird der weltweite Umsatz mit Tunnelerkennungssystemen im Jahr 2021 auf über 1,2 Milliarden US-Dollar geschätzt, mit stabilen langfristigen Prognosen für den Markt. Der Bericht schätzt, dass der Markt von 2021 bis 2031 um etwa 5 % CAGR wachsen wird. Der wachsende Bedarf an präzisen Durchflussmesstechnologien hat zu einer erhöhten Nachfrage nach Tunneldetektionssystemen aus Sektoren wie Öl und Gas, Stromerzeugung und Chemie geführt. Der rasche technologische Fortschritt soll das Marktwachstum in den kommenden Jahren ergänzen.
Die Nachfrage nach Tunnelerkennungssystemen war im Jahr 2020 aufgrund der umsichtigen Investitionen der Endnutzer während des COVID-19-Ausbruchs rückläufig. Es wird jedoch erwartet, dass der Verteidigungssektor als wichtiger Endverbraucher dieser Ausrüstung den Umsatz in den kommenden Jahren steigern wird. Angesichts möglicher Anreize in vielen Ländern bleiben die langfristigen Aussichten für den Markt positiv.

Um Ihren Mitbewerbern einen Schritt voraus zu sein, fordern Sie ein Muster an@
https://www.persistencemarketresearch.com/samples/30435

Wichtige Erkenntnisse aus der Marktstudie
• Persistence Market Research prognostiziert eine gesunde Wachstumsrate der Bauindustrie in Volkswirtschaften wie den USA, Ostasien, Indien, dem Nahen Osten und Afrika mit Schwerpunkt auf Infrastruktur und Hochbau. Diese Gesamtausweitung des Baumarktes, insbesondere im Bereich der zivilen Infrastruktur, d. h. Schnellstraßen und Tunnel, bietet den Herstellern von Tunnelerkennungssystemen in den kommenden Jahren neue Wachstumschancen.
• Aufgrund von Spionageaktivitäten in Gefängnissen sind in der jüngeren Vergangenheit die Anforderungen an Tunnelerkennungssysteme gestiegen. Gefängnisse haben sich technologisch aktualisiert. Persistenz-Marktforschung prognostiziert, dass Gefängnisse bis 2031 zu den Herstellern von Tunnelerkennungssystemen mit der höchsten Nachfrage gehören werden.
• Der umfassende Einsatz technologisch fortschrittlicher Akustik kommt den Endbenutzern in Bezug auf eine höhere Präzision bei der Erkennung von unterirdischen Tunneln zugute. Daher wird erwartet, dass Systeme mit modernsten Funktionen in den kommenden Jahren an Popularität gewinnen werden.
• Es wird erwartet, dass eine steigende Zahl von Akteuren, die sich auf Forschung und Entwicklung im Zusammenhang mit Tunnelerkennungssystemen konzentrieren, das Marktwachstum in den nächsten zehn Jahren maßgeblich beeinflussen wird.
• Ground Penetrating Radar (GPR) Tunnelerkennungssysteme halten über ein Viertel des Marktanteils.
• Military wird bis Ende 2031 voraussichtlich über 80 % des Gesamtmarktanteils als Endverbraucher halten.
• Der weltweite Markt für Tunnelerkennungssysteme verzeichnete im Jahr 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie einen Einbruch mit einem verzeichneten Wachstum von -0,2 %.
• Der Markt in Israel wird voraussichtlich bis 2031 mit einer CAGR von rund 6% wachsen, während der in den USA bei fast 5% liegt.
• Der Markt in Indien und China wird in den nächsten zehn Jahren um jeweils rund 5 % CAGR steigen.

Um sich mit unserem Vertriebsmitarbeiter zu verbinden@
sales@persistencemarketresearch.com

Wettbewerbslandschaft
Der Markt ist stark konsolidiert, wobei die Hauptakteure mehr als vier Fünftel des Marktanteils ausmachen. Diese Akteure werden wahrscheinlich in neue Technologieentwicklungen und den Ausbau ihrer Netze investieren, um ihre Marktanteile zu halten. Einige der wichtigsten Akteure in dieser Branche sind Elbit Systems Ltd., Elpam Electronics Ltd., Lockheed Martin usw.

Für eine eingehende Wettbewerbsanalyse kaufen Sie jetzt@
https://www.persistencemarketresearch.com/checkout/30435

Über uns: Persistenz-Marktforschung
Kontaktiere uns:
Persistenz-Marktforschung
Adresse – 305 Broadway, 7. Etage, New York City,
NY 10007 Vereinigte Staaten
US-Tel. – +1-646-568-7751
USA-Kanada Gebührenfrei – +1 800-961-0353
Vertrieb – sales@persistencemarketresearch.com

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"